Getreidetechnik Silos

Stahlrundsilos für Getreide

Professionelle Lagerung für Ihr Schüttgut

Stahlrundsilos werden für die Lagerung großer Mengen Getreide und vieler weiterer Schüttgüter verwendet. Diese verzinkten Wellblechsilos sind erhältlich für eine Lagerkapazität von bis zu 15.000 m³. Die Anpassung erfolgt stets gemäß Ihren Bedürfnissen und Wünschen.

Neben dem hauptsächlichen Einsatz im landwirtschaftlichen Umfeld werden Stahlrundsilos auch für die Lagerung von Kunststoffgranulat und Holzpellets verwendet. Eine Aufstellung kann sowohl im Außenbereich als auch in einer Halle erfolgen.

Stahlrundsilos bestehen aus Stahlwellblech. Dieses solide Material gewährleistet eine perfekte Lagerhaltung und Konservierung Ihres Schüttgutes. Alle Silos werden gemäß EUROCODE entwickelt und gebaut. Die komplette Schraubverbindung ist feuerverzinkt und damit sehr langlebig. Es werden keine Schraubverbindungen hinter den Stützen eingesetzt. Die Silos werden auf der bauseitigen Betonplatte mit Edelstahldübeln verankert. Im Anschluss erhält das Silo eine vollständige Abdichtung aller Lücken und einen Anstrich im unteren Bereich des ersten Siloringes.

Sie können die Silos mit zusätzlichen Laufstegen, Treppen und Leitern erhalten. Diese werden mit Rosten ausgelegt und sind komplett feuerverzinkt. Hierdurch erreichen Sie Ihre Fördertechnik auf dem Dach zur Reparatur und zu Inspektionszwecken.

Die Silos lassen sich einfach mit verschiedenen Förderanlagen befüllen. Hier bieten wir ihnen ein vollständiges Konzept und gehen auf Ihre Bedürfnisse und die Gegebenheiten vor Ort ein.

Bei der Variante als Flachboden lässt sich im Silo eine Fegeschnecke installieren. Diese unterstützt Sie bei der restlosen Entleerung Ihres Silos. Dadurch bleibt kein altes Getreide im unteren Bereich des Silos liegen.

Für die einfache Belüftung Ihres Silos bieten wir verschiedene Möglichkeiten. Zum einen lässt sich im Silo ein Belüftungskonus mit 28° oder 45° einbauen. Bei der Variante als Flachbodensilo werden Belüftungskanäle eingesetzt. Diese befinden sich unterhalb des Betonbodens.

Mit einer Siloluke zum Einstieg ins Silo ist eine leichte Sichtkontrolle möglich. Einstiegsluken können flexibel positioniert werden. Mögliche Varianten sind Dachluken, Kriechluken bei einem Belüftungskonus oder Inspektionsluken entlang des seitlichen Aufstieges des Silos.

Auf dem Dach lassen sich neben der Einstiegsluke auch verschiede Dachentlüftungsgebläse montieren. Diese unterstützen Sie bei der Entlüftung der Restfeuchte im Silo. Die feuchte Luft kann das Silo über das Gebläse verlassen und setzt sich nicht im Getreide oder an der Wand des Silos fest.  Eine gute Entlüftung vermeidet Schimmelbildung und beugt dem Wertverlust des Getreides vor.

Mit der Hilfe eines Voll- und Leermelders erhalten Sie genaue Informationen darüber, wann Ihre Silos bei der Befüllung voll sind oder nach der Entnahme des Schüttgutes leer sind. Über eine Verstärkung im Dachbereich werden die Melder in das Silo auf die jeweils gewünschte Position gehängt.

Über einen Temperaturmelder bzw. einen Fühler lässt sich die Temperatur Ihres Schüttguts im Silo messen. Dieser Fühler lässt sich optional über die Elektrik mit Ihrem Belüftungsgebläse verbinden. So erhält Ihr Lüftungsgebläse ein Signal, wenn zu hohe Temperaturen im Silo herrschen.

Gerne bieten wir ihnen ein vollständiges Angebot inklusive oben genanntem Zubehör, Fracht und Montage an.

Bei Fragen zu Ihrem Projekt sprechen Sie uns gerne an.

Kontaktieren Sie unseren Fachberater

simon_blank.760x0
Simon Blank
04488 - 9984-30

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Stahlrundsilos